Big Bud - Traktorgigant aus Montana

Der Big Bud 16V-747 zählt zu den stärksten Traktoren der Welt. Der Traktorgigant ist ein Einzelstück aus Montana (USA), der es nicht in die Serienproduktion geschafft hat. Der 16-Zylinder-Diesel Detroit Motor brachte 760 PS Leistung, bei Bedarf auch 900 PS .

Big Bud Montana Willie Hensler, der ursprünglich eine Werkstatt für Wagner Traktoren in Montana betrieb, entschloss sich 1969, nachdem diese den Traktorenbau einstellten, zusammen mit seinem Werkstattleiter Bud Nelson einen eigenen Traktor zu entwickeln. Da die Hauptidee von seinem Mitarbeiter stammte hießen die Traktoren "Big Bud". Die Baureihe trug den Namen "HN" (Hensler/Nelson). Der erste Traktor war der Big Bud HN-250. Die wichtigste Neuerung damals: Motor, Kühler und Getriebe des HN saßen auf einem separaten Rahmen. Es folgten weitere Big Buds in unterschiedlichen PS-Klassen.

1978 wurde schließlich der weltweit größte Traktor - der Big Bud 16V-747 gebaut. Der Anstoss zum Bau des PS-Giganten kam von einem kalifornischen Baumwollfarmer. Er besaß bereits einen Big Bud auf seiner Farm, wollte aber mehr noch mehr Leistung. Ron Harmon übernahm damals den Bau des Giganten. Das Herzstück des 747 ist ein Detroit Diesel 16V92T. Zwei Turbolader brachten die Maschine auf 760 PS später auf 1000 PS. Kaum ein Getriebe kam mit solchen Werten zurecht, außer die Baumaschinen- Getriebe der Firma Twin Disc. Die Zwillingsreifen der Größe 35x38 waren Spezialanfertigungen der Firma United of Canada. Mit solchen Abmessungen war der Big Bud 16V-747 zu groß für die Fertigungsanlagen. Der Ackergigant musste stationär zusammengeschraubt werden. Vorgeführt wurde er erstmals im Januar 1978 auf der Farm der Gebrüder Rossi in Kalifornien. Nach mehrjährigem Einsatz wurde der weltweit einzige Big Bud 16V-747 verkauft. Heute steht er wieder in Montana wo man ihn heute noch im Einsatz sehen kann.
 

Übrigens: Alles über diesen Giganten und von noch vielen weiteren finden Sie im Buch "Die Welt der Traktor-Giganten". Bestellen können Sie es bei AgrarVideo.