Der Hanomag R 45

Beim R 45 hielt die neue Optik Einzug. Er konnte in verschiedenen Ausführungen für den Einsatz auf der Straße, auf dem Acker und im Forst geliefert werden. So standen folgende Zusatzausrüstungen auf der Bestellliste: Druckluftanlage, durchgängige Kotflügel, Verdeck, Seilwinde, festes Fahrerhaus, Gussfelgen, Schnellganggetriebe, automatisches Zugmaul, Frontlader, Riemenscheibe und noch vieles mehr. Sein D-57-Motor mit 110mm Bohrung mal 150mm Hub erbrachte bei nur 1200 Umdrehungen pro Minute die Nennleistung von 45 PS. Da der D-57-Motor so bei weitem noch nicht an seine Leistungsgrenze kam, wurden mit mehr Drehzahl und mehr Einspritzmenge auch 55 PS erreicht, woraus der R 55 enstand. Diese Version arbeitete bereits seit 1951 im Kettenschlepper K 55.