Kampf um gestohlenen Traktor - Österreicher gewinnt

Den Kampf um einen gestohlenen Traktor hat ein Österreicher, der Landmaschinenhändler ist, nun gewonnen. Vor drei Jahren war der Schlepper verschwunden - ein Mitarbeiter entdeckte das 40.000 Euro teure Stück in Rumänien wieder.

Drei Mal sei man nach Rumänien gefahren, so der Landmaschinenhändler, um mit Anwälten zu verhandeln. Denn der Rumänische "Besitzer" des Fahrzeuges behauptete, den Traktor in Ungarn legal gekauft zu haben. Den Nachweis konnte er nicht wirklich erbringen, denn den vermeintlichen Verkäufer konnte man nicht kontaktieren. Zudem waren sämtliche Identifikationsnummern entfernt und durch neue ersetzt worden.

Letztendlich konnten Nachforschungen beim Hersteller beweisen, dass ein Traktor mit den angegebenen Identifikationsnummern nie produziert wurde. Nach drei Jahren ist der Schlepper nun also wieder zurück in Österreich.