Oldtimer-Traktor mit 121 km/h auf der Autobahn?

Erreichen Traktor-Oldtimer 120km/h?

Für Verwirrung sorgte jüngst eine Strafverfügung, die einem Traktor-Besitzer aus dem Landkreis Passau zugestellt wurde. Dem Mann wurde vorgeworfen Ende April auf der Westautobahn bei Linz in Österreich mit 121 km/h in einer auf 100 km/h begrenzten Zone unterwegs gewesen zu sein. Das betreffende Fahrzeug stellte sich jedoch als ein mehr als 50 Jahre alter Oldtimer-Traktor Ferguson FE35 Spezial heraus, dessen Höchstgeschwindigkeit bei gerade mal etwa 30 km/h liegt. Humorvoll äußerte sich der Besitzer des historischen Traktors gegenüber der "Passauer Woche" dazu, indem er meinte, höhere Geschwindigkeiten seien allein schon auf Grund der Bereifung des alten Traktors schwierig zu erreichen.

Nun sollte der Halter des Traktor-Oldtimers für seine vermeintliche Raserei auf der Autobahn 50 Euro Strafe zahlen. Wie aber kam es zu der Annahme, der alte Traktor sei beim Rasen auf der österreichischen A1 geblitzt worden?
Der bayerische Traktor-Halter vermutet, dass das Kennzeichen des wirklichen Raser-Fahrzeuges falsch abgelesen wurde. Laut orf.at ist bei der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land von einem simplen Tipp-Fehler die Rede, der zu der kuriosen Verwechslung geführt haben soll.
Das Beweis-Foto wird nun nocheinmal überprüft. Anschließend wird das Verfahren gegen den Besitzer des Traktors vermutlich wieder eingestellt werden.