Versteigerung von Oldtimern in Kükenmoor

Über 4500 Besucher pilgerten im Sommer 2010 ins niedersächsische Kükenmoor (Landkreis Verden). Der Grund – ein Scheunenfund war zur Versteigerung freigegeben. Auch für den Auktionator, Thomas Möhlenpage, aus dem Auktionshaus Valcom Hamburg, war dieser Scheunenfund eine nicht ganz gewöhnlich Auktion. Denn bei diesem Fund handelte es sich um 161 Oldtimer-Traktoren und Fahrzeuge, die der leidenschaftliche Landwirt und Sammler, Heinz Luttmann, über 40 Jahre hinweg, auf seinem Hof deponiert und repariert hatte.

Er sammelte alles: von Traktoren, über Wohnwägen, Bussen und Motorrädern bis hin zu Zirkuswagen und London-Taxis. Die Vielfalt seiner Sammlung erklärt sich durch die Tatsache, dass er alles sammelte, was einen funktionstüchtigen Motor hatte. Aus dem Hof wurde ein wahrer Schrottplatz, ganz zum Leidwesen seiner Familie, die sich über den Platzmangel auf dem Hof immer wieder beschwerte.

Am 1. Januar 2009 verstarb Heinz Luttmann. Zu seiner Hinterlassenschaft zählten natürlich auch die Oldtimer auf dem Hof. Seine Tochter und ihr Mann kamen schließlich auf die Idee eine Versteigerung durchzuführen. Kein abwegiger Gedanke, denn schließlich ist das Interesse an Oldtimer-Traktoren heute groß.  Von den tausenden Besuchern in dem 200-Seelendorf, hatten 500 Besucher ein wirkliches Kaufinteresse. Alle 161 Position wurden versteigert – darunter exklusive Schätzchen von Deutz, Hanomag, Normag, Ritscher, Allgaier, Kramer und Schlüter. Darüber freuten sich nicht nur die Angehörigen, sondern auch sehr viele Sammler.