Bührer

Bührer Dieseltraktor MFD 40090

Bereits 1930 baute F. Bührer Traktoren in Frauenfeld. Später zog die Firma nach Bäretswil um. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die Verlegung der Firma nach Hinwil. Ab 1956 gab es den Bührer MFD (Motor Ford Diesel) mit einem bekannten Zehngang-Triplex-Getriebe.

Bührer Industrietraktor DDI 4

Ein sehr schöner Industrietraktor mit geschlossener und für die damalige Zeit luxuriös ausgestatteter Kabine war der Bührer DDI 4, der mit 65 PS auch ein äußerst starker Zugschlepper war. Bis 1957 wurde der Eliteschlepper vor allem auch ins Ausland verkauft.

Bührer Industrietraktor FFD 40092

Auf Kundenwunsch entstanden in den späten 50er-Jahren bis Ende der 60er-Jahre schwere Spezialtraktoren mit Direkteinspritzung. Der Sechszylinder-Diesel hatte eine Leistung von 86 PS und ein Zwölfgang-Triplex-Getriebe.

Bührer Komfort 455

Der moderne, wassergekühlte Bührer Komfort 455 war mit dem patentierten Tractospeed-Getriebe ausgestattet. So standen im Gelände 15 Vorwärts- und drei Rückwärtsgänge zur Verfügung. Bei 1200 U/min entwickelte er ein maximales Drehmoment von 206 Nm.

TIPP: Oldtimer Traktoren Preiskatalog

Die hier verwendeten Daten stammen aus dem Kompendium „Traktoren Schlepper Jahrbuch 2009“: Über 1000 Abbildungen, 320 Seiten, inkl. einer 60 minütigen DVD.

Inhalt abgleichen