Daimler-Benz

Daimler-Benz MBtrac 800

Mit dem Typ 700 wurde ab 1975 den Kunden auch eine zweite Variante angeboten. Der MBtrac 800 hatte im Gegensatz zum kleineren 700er eine Leistungssteigerung um 10 PS. Der Motor war ebenfalls ein OM 314 von Daimler-Benz.

Daimler-Benz MBtrac 1000

Im Jahr 1976 wurde der neue MBtrac 1000 vorgestellt. Die gelungenen Proportionen des Typs 1000 gefielen den Kunden sofort. So wurde er bis 1987 in vielen Ausführungen, so auch im kommunalen Bereich, in Bauunternehmen und bei der Bundeswehr eingesetzt.

Daimler-Benz MBtrac 1300

Zur DLG-Ausstellung in München, am 21. Mai 1976 wurde der bis dahin größte MBtrac, der Typ 1300, vorgestellt. Mit der Serienfertigung wurde noch im Dezember des gleichen Jahres begonnen. Der MBtrac 1300 wurde bis 1987 gebaut und dann vom MBtrac 1300 turbo abgelöst.

Daimler-Benz Unimog Baureihe 411 (U 34)

Im August 1956 wurden die Typen 401/402 (Radstand 2120 Millimeter) durch die neue Baureihe 411 ersetzt. Die Ausführung 411 blieb von 1956 bis 1974 im Nutzfahrzeugprogramm. Die Leistung steigerte sich von anfänglichen 25 PS bis hin zu 34 PS in der letzten Baureihe.

Daimler-Benz Unimog Baureihe 411 (U 34)

Ab 1957 gab es eine offene wie auch eine geschlossene Ausführung des 411 mit voll synchronisiertem Sechsganggetriebe. Ab 1959 war das Synchrongetriebe bei allen Unimog-Modellen serienmäßig vorhanden. Das geschlossene Modell wurde vor allem in Kommunen und in der Industrie eingesetzt.

Daimler-Benz Unimog Baureihe 404

"Im Mai 1955 verließ der erste Unimog der Baureihe 404 das Montageband im Lkw-Werk in Gaggenau. Vor allem bei Behörden, im öffentlichen Dienst und bei der Bundeswehr war der Unimog mit der Verkaufsbezeichnung ""S"" ein weitverbreitetes Fahrzeug, aber auch im Ausland fand er vielseitige Verwendung."

Daimler-Benz Unimog Baureihe 406

Die Baureihe 406 ist eigentlich für viele der typische Unimog. Von dieser Baureihe wurden von 1963 bis 1989 zwölf verschiedene Baumuster gefertigt. Auch im landwirtschaftlichen Einsatz war der Unimog 406 beim Ausbringen von Kalken und Düngemitteln sowie im schweren Forsteinsatz nicht wegzudenken.

Daimler-Benz MBtrac 65/70

Auf der Deutschen Landwirtschaftsausstellung 1972 präsentierte Daimler-Benz eine sensationelle Neuheit. Etwas abseits der beliebten Unimog-Reihe zeigte sich der neue Mercedes-Benz-Ackerschlepper. Während der Ausstellung kam es zeitweise zu Menschenaufläufen der interessierten Messebesucher.

Daimler-Benz MBtrac 700

Der MBtrac 700 wurde im August 1975 vorgestellt und ersetzte den MBtrac 65/70, dessen Fertigung im Dezember des gleichen Jahres auslief. Zuerst wurde der Typ 700 mit der kieselgrauen/feuerroten Lackierung ausgeliefert. Ab 1978 erhielt er das legendäre gelbgrüne Farbkleid.

Daimler-Benz Unimog Baureihe 2010 401 (U 25)

Die Baureihe 401 (Radstand 1720 Millimeter) gab es ab September 1953 auch mit geschlossener Fahrerkabine. Ab diesem Datum entfiel das Boehringer-Signet komplett. Der 3,5 Meter lange Unimog hatte einen Wendekreis von nur 7,6 Metern.

TIPP: Oldtimer Traktoren Preiskatalog

Die hier verwendeten Daten stammen aus dem Kompendium „Traktoren Schlepper Jahrbuch 2009“: Über 1000 Abbildungen, 320 Seiten, inkl. einer 60 minütigen DVD.

Inhalt abgleichen