Kelkel

Kelkel Dieselschlepper JK 25/28

Bis 1953 fertigte Josef Kelkel Schlepper mit 15, 18, 24, 28 und 40 PS. Im Einsatz waren MWM- und Güldne-Motoren. Alle Schleppertypen konnten auch als Radraupen geliefert werden. Mit dem Tod Josef Kelkels endete die Schleppermontage in Tamm.

Kelkel Dieselschlepper K 22

Nach dem Ausscheiden von Gottfried Kelkel aus der Firma baute er weiterhin Schlepper und landwirtschaftliche Anhänger. Der K 22 war der zweite Schlepper, den er nach dem K 22 E auf den Markt brachte. Doch die Traktoren konnten sich nicht durchsetzen.

Kelkel Dieselschlepper JK 20

Als sich Josef Kelkel 1948 von seinem Bruder Gottfried trennte und sein eigenes Fahrzeugbauunternehmen in Tamm ins Leben rief, war der erste Schlepper ein 22-PS-Schlepper mit Güldner-Motor. Bis 1953 wurde er unter der Typenbezeichnung JK 20 verkauft.

Kelkel Kleinschlepper KJ 15

Die Schlepper beider Kelkel-Brüder sind sehr rar. Der zweitkleinste von Josef Kelkel gebaute Schlepper war der 15-PS-Schlepper, der mit einem MWM-KDW-415E-Dieselmotor und einem Getriebe mit fünf Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang ausgestattet war.

TIPP: Oldtimer Traktoren Preiskatalog

Die hier verwendeten Daten stammen aus dem Kompendium „Traktoren Schlepper Jahrbuch 2009“: Über 1000 Abbildungen, 320 Seiten, inkl. einer 60 minütigen DVD.

Inhalt abgleichen