LHB

LHB Dieselschlepper LHS 25

Der Dieselschlepper LHS 25 hatte eine Zughakenkraft von 1100 kg und eine Bodenfreiheit von 450 mm.

LHB Kettenschlepper Stumpf-Raupe Typ A

1926 stellte die Linke-Hofmann-Werke AG erstmals einen Raupenschlepper vor, der auch als Stumpf- oder LHW-Raupe bezeichnet wurde. Nachdem das Fahrzeug anfangs noch in Rahmenbauweise ausgeführt worden war, wurden Motor und Getriebe dann bei der verbesserten LHW-Version, die Ende 1927 vorgestellt wurde, zu einem selbsttragenden Rumpf vereint.

LHB Kettenschlepper Stumpf-Raupe Typ F

In den folgenden Typ F wurde noch 1927 ein von den Kämper-Werken speziell für dieses Modell entwickelter Leichtbaumotor mit 50 PS Leistung eingebaut. Auch das Dreiganggetriebe war aus eigener Fertigung, abgestuft in den Vorwärtsgeschwindigkeiten 4,3 / 5,8 und 14 km/h.

LHB Kettenschlepper Rübezahl

Eine in vielen Details verbesserte und überarbeitete Stumpf-Raupe war der ab 1929 im Verkaufsprogramm angebotene LHB-Großkraftschlepper Rübezahl. Der Kettenschlepper in Blockkonstruktion besaß schwingende Laufrollenkästen, die sich am hinteren Ende um zwei getrennte und gekröpfte Schwingachsen unabhängig voneinander bewegen konnten.

TIPP: Oldtimer Traktoren Preiskatalog

Die hier verwendeten Daten stammen aus dem Kompendium „Traktoren Schlepper Jahrbuch 2009“: Über 1000 Abbildungen, 320 Seiten, inkl. einer 60 minütigen DVD.

Inhalt abgleichen