Ruhrthaler Dieselschlepper DS/S3

Marke: 
Ruhrthaler
Modell: 
Dieselschlepper DS/S3

"1899 wurde die Ruhrthaler Maschinenfabrik in Mühlheim a.d. Ruhr gegründet. Schon 1906 begann man mit dem Bau von Grubenlokomotiven, ein Produktionszweig, der in den folgenden Jahren die Entwicklung der Firma entscheidend bestimmte. Die Angebotspalette reichte von der kleinen Feldbahn-Motorlok über Druckluft- und Elektrolokomotiven bis hin zu normalspurigen Rangierlokomotiven mit einer Leistung von 250 PS. Beliefert wurden Kunden in der ganzen Welt. Über 3500 Lokomotiven entstanden bis 1999 in Mühlheim. 1915 kam der erste in eigener Herstellung gefertigte Motorpflug auf den Markt. Der Motor-Gelenkpflug leistete 25 PS und wurde ab 1918 unter der Vertriebsmarke ""Schwadyck"" verkauft. Da die Modelle in genügender Stückzahl ihre Abnehmer fanden, steigerte das Unternehmen die Leistung der Ackergeräte auf bis zu 45 PS.Ab 1919 entwickelte die Firma auch Bauernschlepper und Eilschlepper, die mit hauseigenen Zwei- und Dreizylindermotoren oder Motoren von der Firma Südbremse ausgestattet waren. Die Schlepper waren allesamt wassergekühlt. Bei diesen Schleppern konnte aus einer Palette von 16 PS bis 30 PS gewählt werden. Im Jahr 1928 stellte die Ruhrthaler Maschinenfabrik die Schlepperproduktion ein."

Bauzeit: 
1928
Stückzahl: 
k.A.
Verfügbarkeit: 
schlecht
Ersatzteillage: 
schlecht
Leergewicht in kg: 
2650
Motordaten
Motorname: 
Südbremse Colo
Zylinder: 
3
Taktung: 
4
Hubraum in cm³: 
10.184
PS: 
30
U/Min: 
750
Listenpreis
wie neu: 
bis 15.700 €
gebraucht: 
bis 11.900 €
stark benutzt: 
bis 6.000 €

TIPP: Oldtimer Traktoren Preiskatalog

Die hier verwendeten Daten stammen aus dem Kompendium „Traktoren Schlepper Jahrbuch 2009“: Über 1000 Abbildungen, 320 Seiten, inkl. einer 60 minütigen DVD.